Schlagwort: Mutprobe

Mut, mich selbst zu lieben!

Folge 046: Hinter dem Tor der Verletzlichkeit und des Schmerzes findest Du dich selbst. Das ist ein Satz der mich tief beeindruckt hat. Direkt kurz vor Schluss meines letzten Coachingmoduls. An diesem Wochenende ging es um Glaubenssätze und innere Programmierungen. Naja, und da ich das vom letzten Jahr schon kannte, war ich dieses Mal ganz offen und habe mich meinen Themen gestellt. Hab mich ganz offen und ehrlich mir selbst

Mut, dem Ruf des Herzens zu folgen – Ein Interview mit Nadine Abdussalam

Folge 042: Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen. (Joseph Joubert) Diese Zitat ist mir eingefallen, als ich mich mit Nadine in Dahab getroffen habe und wir über sie und ihren Mut gesprochen haben. Denn Nadine ist dem Ruf ihres Herzens gefolgt, damals Ende 2016. Sie hat damals als Praktikantin im CoworkInn bei Mira angefangen zu arbeiten. Und als dann im November

Crosscast oder Schrottcast Projekt – im Interview mit der Blanke Schrott

Folge: 038 Heute gibts wieder was aussergewöhnliches auf die Ohren. Ein Crosscast oder auch Schrottcast Projekt. Mit dem Podcast „Der blanke Schrott“. Nicht nur das ich auch diesen Podcast immer mal wieder gern höre sondern auch weil es ein Teil Familie ist. Sehr geil. Es geht in dieser Episode um unsere Idee eines Podcasts und wie mutig es ist ein Format wie „Der blanke Schrott“ zu starten. Einfach mal Blödsinn

Ich gehe dann mal nach Amerika – ein Interview mit Doris Gross von Fempress Media

Folge 034: Giving Women a Voice  – das ist der Slogan von Fempress Media. Und Fempress Media gehört zu Doris Gross. Einer jungen Frau, die mutig genug war ihren eigenen Weg zu gehen. Als mich Doris damals über Facebook anschrieb und mich um einen realen Austausch bat, dachte ich das wäre ein Scherz oder eine weitere Verkaufsgeschichte irgendeines MultiLevelMarketing Produktes. Anfänglich war ich mir gar nicht sicher, ob ich überhaupt

Mut zur Wahrhaftigkeit!

032: „Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar“ Eines meines Lieblingszitate von Ingeborg Bachmann. Dieses begegnete mir vor einigen Jahren im Rahmen einer Veranstaltung für Flüchtlinge in Hamburg. Bis dahin hat es mich doch nachhaltig geprägt. Wahrheit und Wahrhaftigkeit sind zwei Worte die mich nun schon lange beschäftigen. Was bedeutet nun aber Wahrhaftigkeit? Für mich sind es Ehrlichkeit und Authentizität. Nach einem meiner Vorbilder – Albert Schweitzer – ist es die

Mut zur Wut!

031: Oh je, wirst Du sicherlich gleich denken. Was soll das denn heißen? Mut zur Wut. Wütend sein gehört sich nicht. Das darf man nicht. Und schon gar nicht laut werden und mal die Wut rauslassen. Das habe ich lange gedacht. Ich war wirklich der Meinung, es wäre unangemessen auf jemanden wütend zu sein. Jemanden doof zu finden oder sogar mal laut zu werden. Ich bin ja auch so erzogen

Wie Du lernst Dein Inneres wahrzunehmen um dir selbst treu zu sein

030: Im heutigen Interview lernst Du Pam Bensien und Gabriele Berliner kennen. Beide arbeiten seit vielen Jahren als Coach, geben Seminare und bieten eine Ausbildung zum Spirit Life Design Coach an. Mit beiden habe ich unter anderem über Mut, Spiritualität und ihren gemeinsamen Weg gesprochen. Laut Pam ist Mut eine innere Haltung. Eine Haltung sich selbst treu zu sein und sein Inneres wahrzunehmen um seiner inneren Wahrheit zu folgen. Gabi

Wie Du dich besser kennenlernen kannst um Mut in dein Leben zu lassen

028: Warum verhalten wir uns so, wie wir uns verhalten? Wieso wirken wir so, wie wir wirken? Und was macht uns eigentlich mutig und was hat das mit Willenskraft zu tun. Und was hat das alles mit Autos und Wasserbällen zu tun? Im heutigen Interview hörst Du die mutige Nele Kreyßig vom HRperformance Institut. Sie arbeitet als Trainerin und Coach seit einigen Jahren speziell mit der Motivationspotenzialanalyse kurz MPA. Die

Drei einfache Fragen um zu überprüfen was Du wirklich-wirklich willst?

026: Kennst Du das? Du machst irgendetwas und bist Dir total sicher, dass es nicht zu dir passt. Oder Du hast es schon vorher geahnt und trotzdem gemacht. Ja? Dann ist die heutige Folge und die enthaltenen Fragen genau richtig. Denn ich erzähle Dir einerseits meine eigene Urlaubsgeschichte und andererseits gebe ich dir drei wichtige Fragen mit auf den Weg. Meine Urlaubsgeschichte ist auch gleich meine aktuelle Mutprobe gewesen. Ich habe

Was ist nun eigentlich Mut? Abschluss der Podcastchallenge „Yes I can!“

o25: Was bedeutet nun eigentlich Mut? Es bedeutet vor allen Dingen die Komfortzone zu verlassen. Sich seinen Ängsten zu stellen und auch mal etwas zu tun, von dem man nicht weiß was einen erwartet. Zu springen ohne zu wissen, wie und wo man landet. Entscheidungen zu treffen, auch wenn Kopf-Herz-Bauch sich nicht einig sind. Sich bewußt mit seinem Leben auseinander zusetzen und sich zu Fragen, welchen Sinn ich diesem geben