IvdFn – Innere Stimme

IvdFn – Innere Stimme

Folge 015: Start einer neuen Miniserie zum Thema „Innere Stimme“

Heute eine kleine Einführung zum Thema „Innere Stimme“: Was ist das überhaupt? Hab ich sowas auch? 

Für mich ist es ein super wichtiger Teil vom Kommunizieren und es hat bei mir lange gebraucht, bis ich meine eigene innere Stimme überhaupt entdeckt habe. 

Einfach weil ich so abgeschnitten von mir war, meinen Gefühlen. Ich habe einfach nicht verstanden, was das bedeutet, ob ich das auch habe und wenn ja, was dann mit mir passiert.

Aber ich hab in so einigen Situationen gespürt, dass da irgendetwas ist, dass mich leitet, egal wie man das nennen mag. Meine Erfahrung ist, dass das etwas ganz leises, weiches, liebevolles ist. 

Die innere Weisheit, dein innerer Ruf spricht mit dir ganz liebevoll und warm und das einzige, was deine Aufgabe ist, ist hinzuhören. Das funktioniert nur mit Hingabe. 

Auf die innere Stimme zu hören ist etwas ur-weibliches. Ihr zu lauschen ist pure Hingabe. 

Und das braucht Zeit. Und dann auch zu handeln, zur Not wider aller Erwartungen anderer. 

Nur weil du eine innere Stimme hörst, musst du aber nicht auf sie hören! Du kannst dich dafür oder dagegen entscheiden. Es ist deine Verantwortung. 

Ein Bild das ich immer wieder vor Augen habe, wenn ich mich an meinen ersten tiefbewussten Moment erinnere, an dem ich sehr lange auf meine innere Stimme gehört habe, ist mein erster Wüsten-Trip. Eine Aufgabe dort war ein Silent-Walk, das heißt einige Stunden alleine für sich durch die Wüste zu gehen. Und da hab ich mich lange mit meiner inneren Stimme beschäftigt. Am Anfang war ich richtig sauer und ich hatte nur Mindfuck-Bullshit-Bingo-Gedanken im Kopf. Und irgendwann drang so ganz leise und liebevoll meine innere Stimme zu mir durch und aus Wut und Widerstand ist ein hingebungsvoller Lauf entstanden. Es ging ja bei diesem Silent-Walk nicht darum, den Mund zu halten und still zu sein, sondern auch im Kopf eine Ruhe herzustellen. Das war ein wundervoller Moment, da plötzlich alle Schmerzen weg waren und alle negativen Gedanken und all die Wut. Und dann erst konnte ich meine innere Stimme hören, die mich daran erinnert hat, warum ich auf der Welt bin. 

Das möchte ich dir heute mitgeben:

Nimm einfach wahr. Setz dich hin, alleine ohne Ablenkung ohne Handy oder Musik und hör einfach mal in dich hinein und frage dich, was ist da grad in dir drin? 

Meine liebevolle Stimme an dich: sei achtsam, sei einfühlsam, sei hingebungsvoll!

Hier findest Du mich:

Instagram: https://www.instagram.com/madeleine_hoener/?hl=de

Webseite: http://werteundworte.de

Wenn Dir diese Folge gefallen hat, dann freue ich mich sehr über eine 5 Sterne Bewertung von Dir, damit viele andere diesen Podcast auch finden.

Teile diese Folge gern mit all deinen Freunden, deiner Familie und deinen Bekannten.

Sharing is Caring 😉

Über Madeleine (Autorin)

Kommentar

*