Drei einfache Fragen um zu überprüfen was Du wirklich-wirklich willst?

Drei einfache Fragen um zu überprüfen was Du wirklich-wirklich willst?

026: Kennst Du das? Du machst irgendetwas und bist Dir total sicher, dass es nicht zu dir passt. Oder Du hast es schon vorher geahnt und trotzdem gemacht. Ja? Dann ist die heutige Folge und die enthaltenen Fragen genau richtig. Denn ich erzähle Dir einerseits meine eigene Urlaubsgeschichte und andererseits gebe ich dir drei wichtige Fragen mit auf den Weg. Meine Urlaubsgeschichte ist auch gleich meine aktuelle Mutprobe gewesen. Ich habe im Januar schon mit meinem Partner unseren Sommerurlaub geplant. Zwei Wochen lang durch Deutschland, Italien und Österreich zu fahren habe ich mir damals sehr spannend vorgestellt. Für meinen Partner waren Städtereisen nichts Neues, für mich schon. Denn meine Urlaube spielten sich in der Vergangenheit eher ruhig und an einem Ort ab. Oder ich war auf Seminaren oder habe gearbeitet. Nur dieses Mal sollte es anders werden. Dennoch kamen eher immer wieder ganz unterschwellig Gedanken bei denen ich spürte, das fühlt sich nicht richtig an. Aber ich habe es ignoriert. Das war echt blöd. Für mich in meinem Urlaub aber auch für uns beide in unserer gemeinsamen Zeit. Somit lief es wohl zwangsläufig darauf hinaus, dass wir leider erst in unserem Urlaub den Mut hatten auszusprechen, dass für uns diese Form von Urlaub nicht die Richtige ist. Und das, weil ich mir meine drei wichtigsten Fragen um Entscheidungen zu treffen nicht gestellt habe. Diese gebe ich ja auch immer meinen Teilnehmern in Workshops und auch meinen Klienten im Coaching mit auf den Weg.

Heute möchte ich Dir diese Fragen vorstellen. Tadaaa hier sind sie:

WILL ich das?

Will ICH das?

Will ich DAS?

Bitte beachte den Fokus auf den einzelnen Worten. Denn erst dann machen die Fragen wirklich einen Unterschied.

Und Hand aufs Herz…Wenn ich mir vor der Urlaubsplanung diese Fragen gestellt hätte, wäre ich jetzt auf Ibizza und würde aus einer Strandbar heraus diese Podcastfolge aufnehmen. Denn das ist es was ich wirklich gern gemacht hätte. Yoga am Strand, arbeiten, mir ab und zu etwas ansehen, schwimmen, schnorcheln, schlafen, kochen, Yoga am Strand. Mache ich einfach bei nächsten Mal. Nachdem ich mir vorher meine drei Fragen gestellt habe.

Ich wünsche Dir damit ganz viel Erfolg. Überprüfe immer wieder, ob du etwas wirklich willst. Sei mutig und gehe deinen eigenen Weg.

Ich danke Dir, fürs Zuhören und mitmachen. Lass Dich weiterhin inspirieren und bleib neugierig!

von Herzen Deine Madeleine

 

Hier findest Du mich:

Instagram: https://www.instagram.com/madeleine_hoener/?hl=de

Facebook: https://www.facebook.com/madeleinehzs

Webseite: http://werteundworte.de

Wenn Dir diese Folge gefallen hat, dann freue ich mich sehr über eine 5 Sterne Bewertung von Dir, damit viele andere diesen mutmachenden Podcast auch finden.

Teile diese Folge gern mit all deinen Freunden, deiner Familie und deinen Bekannten. Sharing is Caring 🙂

Und denk immer daran….

Yes You Can!

 

Über Madeleine (Autorin)

2 Kommentare

  1. Antworten

    Katrin

    / 30. August 2017 at 21:09:pm

    Insgesamt stelle ich mir diese drei Fragen viel zu selten. Wie du schon sagst, bin auch ich so konditioniert, einfach zu machen und manövriere mich dadurch immer wieder in Situationen, in denen ich mich nicht wohl fühle. Auch an diesem Punkt finde ich es spannend, dass ich immer wieder beim Thema Achtsamkeit lande und wie wenig ich mir selbst erlaube, mich wahrzunehmen. Und wenn ich an dieser Stelle schon nicht richtig hinschaue, was soll ich denn dann meinem Partner gegenüber kommunizieren!?! Interessant, was drei einfache Worte (will ich das) gedanklich bewirken können. Danke für die wundervolle, sehr mutige und ehrliche Folge 🙏

    • Antworten

      Madeleine

      / 1. September 2017 at 08:20:am

      Ich danke sehr für das wunderbare Feedback. Ja, was so eine kleine Frage alles auslösen kann, wenn wir uns diese stellen 🙂

Kommentar

*